Blackjack Strategien für Fortgeschrittene

Um fortgeschrittene und komplexe Blackjack Strategien verstehen und auch anwenden zu können sollte man ein solides Grundwissen der Grundlagen dieses klassischen Kasinospiels haben. Bevor Sie sich also hineinstürzen und Ihr Geld beim virtuellen Blackjack Spielgenuss einsetzen; dies bitte nur tun wenn Sie bereits Erfahrungen besitzen! Um die fortgeschrittenen Strategien beim Blackjack anwenden zu können sollte man auf jeden Fall schon das Kartenzählen beherrschen. Nein, nicht die Anzahl der Karten im Kartenstapel… sondern die Karten die schon gespielt wurden und welche sich noch im aktuellen Kartenstapel befinden.

Um das Kartenzählen beim Blackjack effektiv durchführen zu können sollte man bestimmten Karten die Werte -1, 0 oder +1 zuteilen. Dies trifft auf die bereits gespielten Karten zu. Generell wird eine -1 einer 10, Bube, Dame, König oder Ass zugeteilt. Die 0 teilt man den Karten 7, 8 und 0 zu, die 2-er bis 6-er Karten bekommen eine +1 zugeteilt. Sobald diese Karten gespielt wurden macht sich der Spieler Notizen; im Jargon wird dies als „Running Count“ bezeichnet.

Dies wird so durchgeführt das, je höher das positive Punktezählen geht, desto höher das Verhältnis von hochwertigen Karten zu den niedrigen Karten ist (ein Vorteil für den Spieler), und je negativer die Punktezahl ist, desto größer das Verhältnis von niedrigen zu hohen Kartenwerten (ein Vorteil für den Kartengeber) sich im Kartenstapel befinden. Lassen Sie uns dies an einem Beispiel erläutern:

Ein neuer Kartenstapel, oder „Shoe“ genannt wird ins Spiel gebracht und die aktuellen Kartenhände Bube & 6 (Kartenzählwert 0, da Bube = -1 und die 6 = +1), 7 & 5 (Kartenzählwert +1) und Ass & Ass (Kartenzählwert -2) liegen auf dem Tisch. Der Gesamtkartenzählwert beträgt also -3. Die bedeutet, das wird jetzt genau wissen das drei weitere +1 Karten (niedrige Karten) im Vergleich zu -1 Karten (hohe Karten) sich noch im Kartenstapel befinden. Aber wie hilft uns das?

Was uns dieser Kartenzählwert mitteilt ist, von der normalen Grundlagenstrategie beim Blackjack abzuweichen; genauer gesagt bei welchem Kartenwert auf der eigenen Hand man eine weitere Karte anfordern sollte oder nicht. Hier die Abweichungen im Einzelnen (bei einem Spiel mit nur einem Kartenstapel):

• Eine weitere Karten wenn man einen Wert von 14 oder 15 hat, wenn der Kartengeber 2-er bis 6-er hat und der Kartenzählwert -3 oder größer ist
• Eine weitere Karte wenn man einen Wert von 16 hat, wenn der Kartengeber 2-er bis 6-er hat und der Kartenzählwert -4 oder größer ist
• Auf gar KEINEN Fall Aufteilen bei einer 8, 8 wenn der Kartenzählwert -4 oder größer ist
• Auf gar KEINEN Fall eine weitere Karte bei einer 12, 13 wenn der Kartengeber eine 2 oder 3 bei einem Kartenzählwert von +2 oder größer hat
• Auf gar KEINEN Fall eine weitere Karte bei einer 14, 15, 16 wenn der Kartengeber andere Karten hat und der Kartenzählwert +4 beträgt

Überlegungen zu fortgeschrittenen Blackjack Strategien
Bis vor kurzen haben die meisten (wenn nicht sogar alle) Online Casinos nur Online Blackjack Spiele mit einem Kartenstapel angeboten. Leider war das Kartenzählen nicht relevant da nach jeder Spielrunde immer neu gemischt wurde. Dies bedeutete, dass man sich nur auf die Grundlagenstrategie und dem Bankroll Management verlassen konnte. Es lohnt sich deswegen für Sie, wenn Sie das Kartenzählen erfolgreich anwenden wollen, eine Blackjack Variante mit einem Kartenstapel herauszusuchen bei der erst NACHDEM alle Karten gespielt wurden neu gemischt wird.